I Love you, i hate you, i hate that i love you..

Liebe ist eine der schönsten Dinge in unserem Leben. Aber Liebe ist nicht immer schön und nicht immer einfach, vor allem wenn diese Liebe unerwidert bleibt. Jeder sagt einem dann bloß nur " lass los, du wirst jemanden besseren finden." Man weiß selbst dass man los lassen muss, aber es ist nicht einfach, es ist ein verdammt harter Weg. Jeden Tag sagt man zu sich selbst : Heut ist ein neuer Tag, du schaffst das. Zeit heilt alle Wunden. Das geht vielleicht ein paar Tage gut. Bis man die Person wieder vermisst. Und wenn man diese Person vermisst ist es schmerzhaft zu wissen dass gerade die Person, die du jetzt in diesen Moment gerne neben dir haben willst, nicht an dich denkt. Ohne dich glücklich ist und es Ihr egal ist wie es dir geht. Jeden Tag prägt man sich das in den Kopf ein, damit man endlich einsieht dass es sich nicht (mehr) lohnt zu kämpfen, weil man sich selbst damit schadet und man diese Person dadurch auch nur unglücklich macht. Es ist egal wie diese Person mit dir umgeht, du willst dass sie glücklich ist. Auch wenn das bedeutet dass du sie gehen lassen musst. Es ist hart, jeden Tag und man hofft jeden verdammten Tag dass es besser wird. Und grad dann wenn man denkt man ist über die Person hinweg sieht man sie durch zufall wieder und es fängt wieder von vorne an. Der Schmerz geht nie ganz weg, man lernt nur irgendwann damit umzugehen. Es fühlt sich vielleicht anfangs richtig an der Person hinter her zu rennen und sich die Mühe von Tag zu Tag zu machem. Aber es ist falsch und Krank. Manche Dinge begreift man erst Monate später, meist dann wenn es zu spät ist. Aber wie heißt es immer? Lieber Spät als nie. Man muss sich seine Fehler selbst verzeihen können, die Vergangenheit hinter sich lassen und in der Gegenwart leben und mit einem lächeln in die Zukunft blicken.

4.9.16 21:26

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen